Inselpost

von Mathias Hotz am 17.05.2014

Die Stadtwerke hat bekannt gegeben, dass die Kundeninsel samt Postannahmestelle noch in diesem Jahr geschlossen wird. Um weiterhin ein gutes Angebot an Postdienstleistungen auf der Insel anbieten zu können, schlagen wir vor, dass die Annahmestelle in Zukunft in der Stadtbücherei angesiedelt wird. Damit verbunden könnte man das Personal für den dringend notwendigen Ausbau der Öffnungszeiten der Lindauer Stadtbücherei finanzieren. Denn die Personalkosten hat die Annahmestelle auch  bei den Stadtwerken erwirtschaftet. Es könnte ein Gewinn sowohl für die Postkunden als auch für alle Leseratten der Stadtbücherei werden!

Erfolgreiche erste Sitzung

von Mathias Hotz am 06.05.2014

In der ersten Stadtratsitzunng haben einige unserer Anträge eine Mehrheit bekommen. Der Frische Wind ist also im Alten Rathaus angekommen! So können die Bürgerinnen und Bürger sich in Zukunft über den Haushaltsplan und ein Archiv der öffentlichen Unterlagen aller Stadtrats- und Ausschusssitzungen auf der Homepage der Stadt freuen! 
Darüber hinaus ist in Zukunft bei den Stadtrats- sowie den Ausschusssitzungen ein W-LAN Netzwerk verfügbar.
Freuen können wir uns auch über die Bestellung von Jasmin Sommerweiß zur Jugendbeauftragten als auch deren Berufung in den Ausschuß zur Vergabe von Studienstipendien. 
Bei der Wahl zum 3. Bürgermeister konnten wir trotz einer 14:17 - Niederlage von Mathias Hotz in der Stichwahl einen Achtungserfolg landen!

Alles in allem ein guter Einstand unserer neuen Stadträte Jasmin, Sebastian und Mathias.

Hammerweg

von Jasmin Sommerweiß am 19.04.2014

Seit mehr als 2 Jahren hat die Stadt Lindau den Hammerweg nur noch für die Landwirtschaft sowie Fußgänger/Radfahrer freigegeben. Diese Situation hat sich geändert:  vom Sennhofweg aus in Richtung Riggersweilerweg ist der Pkw-Verkehr für Anwohner wieder freigegeben. Und dies auf Wunsch weniger Anwohner des Sennhofweges. Diese Maßnahme wurde durchgesetzt, da die Anwohner Schwierigkeiten haben, in die Kemptener Straße abzubiegen. Zu Lidl‘s Zeiten war trotz des höheren Pkw-Verkehrs dies kein Problem. Dafür werden jetzt obskure Verkehrsführungen eingerichtet mit Gefährdung des Personen-/Radfahrerverkehrs in der sehr schmalen unübersichtlichen Straße.

Fazit: Hier wird das Leib und Wohl von Fußgängern und Radfahrern in Kauf genommen nur weil wenige darauf pochen, die Straße benutzen zu dürfen. Warum?

Mehr Infos!

von Sebastian Krühn am 05.04.2014

Die Junge Alternative wird sich gleich in den ersten Sitzungen des neuen Stadtrates dafür stark machen, dass die Informationen aus dem Rat noch besser für die Lindauerinnen und Lindauer zur Verfügung stehen. So werden wir beantragen, das sämtliche Sitzungsvorlagen inklusive dazugehöriger Anlagen, alle Sitzungsprotokolle sowie der Haushaltsplan für jeden Bürger auf der Homepage der Stadt Lindau einsehbar und von jetzt ab nach Jahren archiviert wird. Jeder soll sehen können, wofür die Stadt Geld ausgibt. Dieses vor der Wahl in unserem Programm festgelegte Ziel wollen wir nun umsetzen. Wir hoffen die anderen Stadträte machen mit!

Danke!

von Mathias Hotz, Jasmin Sommerweiß & Sebastian Krühn am 22.03.2014

Wir möchten uns bei Ihnen, den Lindauerinnen und Lindauern, recht herzlich für das überwältigend große Vertrauen bei den Stadtratswahlen bedanken. Gemäß unserem Wahlspruch möchten wir als neue Fraktion in den kommenden Jahren für „frischen Wind“ im Stadtrat sorgen.

In den nächsten sechs Jahren soll es bei möglichst vielen Themen unseres Programms heißen: JA! – das hat geklappt! Denn genau dafür haben Sie uns mit Ihren Stimmen gewählt.

Für diese Ziele setzen sich im Namen der Junge Alternative von nun an Jasmin Sommerweiß, Mathias Hotz und Sebastian Krühn ein! Wir freuen uns darauf und danken nochmals für dieses von uns vorher nur erträumte Ergebnis!

Lindaus Zukunft

von Mathias Hotz am 08.03.2014

Liebe Lindauerinnen und Lindauer, am 16. März wählen Sie einen neuen Stadtrat! Wir von der Jungen Alternative stellen uns mit ausschließlich jungen Kandidatinnen und Kandidaten erstmals zur Wahl und wollen zu einer Veränderung im Stadtrat beitragen. Ziel ist es, der jungen Generation im Stadtrat eine Stimme zu geben, da dort nur Räte jenseits der 40 sitzen. Wir wollen uns auch den kleineren aber ebenso wichtigen Themen widmen, die bei den etablierten Parteien nicht im Fokus stehen. Uns erscheint es nötig die Turnhallen auch in den Ferien für die Vereine zu öffnen oder aber den „Dornröschenschlaf“ der Eilguthalle zu beenden! Auch neue Einkaufsmöglichkeiten wie einen neuen Supermarkt oder eine weitere Drogerie halten wir für dringend notwendig. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie uns mit Ihren Stimmen die Möglichkeit geben, gemäß unserem Motto „Junge Leute – frischer Wind“ im Stadtrat neue Impulse zu setzen. Denn mit der JA wählen Sie sprichwörtlich die Zukunft Lindaus!

Lindauer Bäder

von Tobias Hotz am 22.02.2014

Einigen von Ihnen sind unsere Plakate mit dem Motto „Das Eichwaldbad ohne Becken wäre wie Lindau ohne Leuchtturm“ vielleicht schon aufgefallen. Nachdem im Dezember 29 von 30 Stadträten für den Projektauftrag eines Eichwaldbades ohne Außenbecken stimmten, wird nun kurz vor den Wahlen überall zurückgerudert. Glaubwürdig? Wir meinen: Nein! Die Junge Alternative steht für den Erhalt des Eichwaldbades mit all seinen großen Außenbecken sowie den Bau eines 25m – Hallenbades mit Kinderbereich. Das mittlere Becken im Freien (25m) stellen wir uns nach einer Renovierung als Ganzjahresbecken, also im Sommer als Freibad- und im Winter als Außenbecken des Hallenbades vor. Dazu eine Sauna mit Seezugang wie z.B in Meersburg, mit welcher sich nach Aussage der Stadtwerke sogar Geld verdienen lässt. Durch die Bündelung von Hallen- und Freibad im Eichwald ergeben sich erhebliche Einsparpotentiale, welche die Verluste nachhaltig reduzieren werden. Eine Visualisierung ist unter www.ja-lindau.de einsehbar.

Junge Leute - frischer Wind!

von Jasmin Sommerweiß am 08.02.2014

Zunächst einmal möchte ich mich im Namen der Jungen Alternative Lindau bei allen Lindauerinnen und Lindauern recht herzlich bedanken, die sich in den letzten Wochen im Bürgerbüro als unsere Unterstützer eingetragen haben und uns somit ihr Vertrauen in uns und unser politisches Programm gezeigt haben!

Wir sind eine Gruppe von 30 Kandidatinnen und Kandidaten, die zum Teil schon vorher politisch aktiv waren, sich jetzt aber – mit teils völlig verschiedenen politischen Wurzeln – zusammengefunden haben. Dabei ist es unser Ziel über die Parteigrenzen hinweg eine nachhaltige und generationengerechte Politik für Lindau zu gestalten. Da unserer Meinung nach die junge Generation im derzeitigen Stadtrat zu wenig Gehör bekommt, ist es unser Ziel den jungen und zugleich zukunftsorientierten Aspekt im Stadtrat zu vertreten - ganz nach unserem Motto „Junge Leute – Frischer Wind“. Aber auch die Interessen der anderen Generationen finden in unserem Wahlprogramm Platz.

Besuchen Sie unsere Homepage www.JA-lindau.de und diskutieren Sie mit uns Ihre Meinung bei unseren öffentlichen Sitzungen. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Vorstellung

von Mathias Hotz am 25.01.2014

Wir freuen uns, dass wir uns Ihnen heute als neue politische Gruppierung vorstellen dürfen. Die Junge Alternative e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, die junge Generation im Stadtrat zur repräsentieren ohne die Anliegen aller anderen Lindauerinnen und Lindauer zu vergessen. Unsere 30 Kandidatinnen und Kandidaten sind allesamt in Lindau verwurzelt und unter 40 Jahren alt. Da der jüngste Stadtrat längst schon den „40er“ erreicht hat, schien uns diese Altersvorgabe als sinnvoll um neue Gesichter im Stadtrat zu garantieren. Wir haben im letzten Jahr unter 15 Kategorien ein umfassendes Programm zu allen relevanten Lindauer Themen erarbeitet, welches Sie im Internet unter www. Ja-lindau.de einsehen können. Eines unserer Hauptanliegen ist der Erhalt des Strandbades mit Außenbecken in Verbindung mit einem sinnvollen Hallenbad sowie einer Sauna im Eichwald.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns noch bis Montag, den 03.02.2014 mit Ihrer Unterschrift im Bürgerbüro unterstützen würden, da wir 190 Unterschriften benötigen, um bei den Wahlen antreten zur dürfen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Junge Aktive Lindau e.V.