NATUR & LEBENSRÄUME

JA zum Erhalt des Charakters als Gartenstadt

Bei allem Baudruck in unserer Stadt ist es uns ein Anliegen, die Nachverdichtung so in Grenzen zu halten, dass unsere Stadt ihr prägendes Gesicht als Gartenstadt nicht verliert.

 

JA zu Parks und Grünflächen auf der Hinteren Insel

Um eine ausgewogene Weiterentwicklung der Altstadt auf der Insel zu ermöglichen sind zweifelsohne einige neue Baufelder auf der westlichen Insel und auf den ehemaligen Bahnflächen notwendig. Jedoch sehen wir es als nicht minder wichtig an, dass die Flächen auf der Hinteren Insel auch mit Parks und zahlreichen grünen Flächen geplant werden.

 

Im Zuge des Siegermodells für die Gestaltung der Hinteren Insel wird eine neuer Bürgerpark geschaffen, der eine große Fläche zusätzlicher Parkanlagen schafft. Der Siegerentwurf verspricht eine tolle Entwicklung der westklichen Insel!

Copyright: Atelier Loidl, Berlin

 

JA zu einer Freilicht-/Konzertbühne 

Um einen attraktiven Rahmen für kleine und mittlere Konzerte zu schaffen und das Gebiet hinter der Eilguthalle auf den heutigen Bahnabstellflächen aufzuwerten, stellen wir uns eine Freilicht- oder Konzertbühne vor. 

 

Auch eine solche Bühne ist westlich der Eilguthalle in den Plänen für die neue Hintere Insel enthalten!

 

JA zu einem Festplatz für Veranstaltungen

Der Streit um das U+D zeigt es nur exemplarisch. Wir brauchen endlich einen richtigen Festplatz in unserer Stadt, der rechtlich gewidmet ist und die notwendige Infrastruktur bietet. Dies muss zeitnah geschehen. Die Nähe zur Wohnbebauung ist dabei zu vermeiden. 

 

LANDWIRTSCHAFT

JA zum Einsatz von Hagelnetzen

Die Landwirtschaft - speziell der Obst- und Weinbau -  prägen das Bild unserer Stadt und sind ein extrem wichtiger Wirtschaftsfaktor. Daher sehen wir es als geboten an, trotz aller optischen Beeinträchtigungen den Landwirten den Einsatz von Hagelnetzten möglichst unbürokratisch zu ermöglichen. Nur so können unsere Landwirte sicher planen und kalkulieren.

 

JA zum Einsatz von Hagelfliegern

Um den Einsatz von Hagelnetzen eventuell vermeiden zu können, zumindest aber deren Erforderlichkeit etwas abzumildern, sind wir auch offen für den diskutierten Einsatz von Hagelfliegern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Junge Aktive Lindau e.V.