VERKEHR

Der wohl größte "Dauerbrenner" der Lindauer Stadtpolitik sind die Diskussionen rund um den Verkehr - sei es auf der Straße oder aber auf der Schiene. Zu den wesentlichen Punkten, die jedoch schon großteils von den Entscheidungen der Vergangenheit vorgegeben sind, möchten wir uns hier wie folgt positionieren:
.

JA zur Teilnahme des Stadtbusses an der Nutzung des DB City-Tickets und zur Integration in den Verkehrsverbund Bodo

Die vom Landkreis geplante Teilnahme an Verkehrsverbund Bodo befürworten wir uneingeschränkt und möchten die Integration auch des Stadtbusses. Darüber hinaus sollte der Stadtbus sich am City-Ticket der Deutschen Bahn beteiligen, welche im Anschluss an eine Bahnfahrt die Fahrt vom/zum Reiseziel in Lindau mit inkludiert und so den Kauf einer weiteren Fahrtkarte erübrigt. 

 

Mittlerweile ist der Stadtbis seit dem 1.1.2018 gemeinsam mit den anderen Verkehrsträgern im Landkreis Lindau Mitglied im Bodo!

 

JA zum Parkticket als Fahrschein von und zur Insel

 Wir wünschen uns, dass der Parkschein des Blauwiesen-Parkplatz sowie eines noch zu bauenden Parkhauses am Karl-Bever-Platz als Fahrschein von und zur Insel im Lindauer Stadtbus verwendet werden kann.

 

Der Hauptauschuss der Stadt Lindau beschloss am 15.07.2014 zunächst einen Probebetrieb des Systems Parkticket = Busticket für den Karl-Bever-Platz. Ein erster Schritt!

 

JA zur (vorübergehenden) Nutzung der Schindlerwiese als Parkpfläche

Da wir einen Abbau von Stellplätzen im Inselkern möchten, bedarf es der Schaffung von neuen inselnahen Parkplätzen. Daher stellen wir uns bis zum Bau eines beabsichtigten Parkhauses am Karl-Bever-Platz auch eine vorübergehende Nutzung der Schindlerwiese als Stellplatz vor, um den Verkehr schon vor der Insel abzufangen. 

 

JA zu einem großen Parkdeck am Karl-Bever-Platz

Mittelfristig halten wir es für zwingend notwendig ein großes Pardeck/Parkhaus auf dem heutigen Karl-Bever-Parkplatz zu errichten, um eine ausreichende Zahl von Stellplätzen in Inselnähe bereitzustellen, jedoch den Verkehr von der Insel so gut wie möglich fernzuhalten. 

 

JA zum Fly-Under am Berliner-Platz

Aufgrund der wohl feststehenden Planung des Reutiner Bahnhofes ohne eine Verschiebung der Gleise Richtung See, wird der Berliner Platz noch mehr zum Verkehrsnadelöhr. Um ein Verkehrschaos wie in Bregenz zu verhindern, sind wir trotz der kritsichen Optik für einen Fly-Under unter dem Berliner Platz, welcher den Verkehr von Aeschach und Insel kommend Richtung Bregenz sowie in entgegengesetzter Richtung unter dem Kreisel hinduchführt und diesem damit entlastet. 

 

JA zu den Unterführungen

Wir stehen zum Ergebnis des Bürgerentscheids und wollen den schnellstmöglichen Bau der Bahnunterführungen.

 

Am 18.5.2018 konnte die Bahnunterführung Langenweg eröffnet werden. Nun wird an der Bregenzer Straße gebaut. 

 

JA zu gut gelegenen Fernbushaltestellen

Um auch einen Halt an den stark frequentierten Fernbuslinien München-Zürich-München und München-Freiburg-München zu erhalten, schlagen wir eine kombinierte Stadt-u. Fernbushaltestelle in der Nähe der Autobahn sowie der B31 vor. So wird unsere Stadt auch für preisbewusst Reisende gut erreichbar!

 

Fernbushaltestellen werden am neu entstehenden Bahnhof neu geplant, sodass dann auch ein guter Umstieg auf die anderen Busse des Stadtbusses und der Landkreisbusse möglich ist.

 

JA zur Umgestaltung des Bahnknotens Lindau nach der Zwei-Bahnhofs-Lösung


In den kommenden Jahren steht aufgrund der Elektrifizierung der Bahnstrecken von Lindau nach München und Ulm unweigerlich eine tiefgreifende Veränderung des Bahnknotens Lindau bevor. Infolge der zwei erfolgreichen Bürgerentscheide wurde von Bahn und Stadt die sog. Zwei-Bahnhofslösung entwickelt, welche einen Durchgangsbahnhof in Reutin mit vier Bahnsteigkanten und einen Bahnhof auf der Insel mit sechs Kopfgleisen vorsieht. Wir stehen zu diesem Kompromiss und möchten diesen am besten ohne Abstriche verwirklichen.

 

Mittlerweile befindet sich die Zwei - Bahnhofs-Lösung in der Realisierungsphase. Es werden über 100 Mio. uro investiert. Hier eine Übersicht der Maßnahmen

Copyright: DB Netz AG

JA zur Bodensee-S-Bahn

Wir wünschen uns schnellstmöglich die Einführung des Bodensee-S-Bahnkonzeptes, in welchem Lindau einen überuas wichtigen Knotenpunkt darstellen würde. Die  ohnehin schon als gut zu bezeichnenden Verbindungen von und nach Lindau würde dadurch noch planbarer! Auch Taktverdichtungen wären die Folge!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Junge Aktive Lindau e.V.